Spiel ohne Grenzen beim Musik- und Sportfest

 

 

Übung

 

Alarmübung Neuschönau/Blumental

 

Übung

 

 

 

Eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Schönbrunn am Lusen legte die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab. Die Teilnehmer wählten die Variante III (Innenangriff – Wasserentnahme aus Hydranten) und wurden von ihrem Gruppenführer Alfons Hilgart bestens auf die Leistungsprüfung vorbereitet.

Unter der Aufsicht der Schiedsrichter wurden die Funktionen Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp sowie Melder ausgelost. Zu Beginn der Prüfung zeigten die Teilnehmer bei den Knoten und Stichen ihr fehlerfreies Können. Anschließend wurden die Zusatzaufgaben in den Bereichen Gerätekunde und Gefahrgut ausgeführt bzw. ein Fragebogen, ebenfalls fehlerfrei, beantwortet.

Nachdem Gruppenführer Alfons Hilgart den „Einsatzbefehl“ gegeben hat wurde vom Maschinisten und vom Wassertrupp die Wasserversorgung aufgebaut, während der Schlauchtrupp die Einsatzstelle absicherte. Der Angriffstrupp rüstete sich mit den benötigten Geräten aus und meldete sich beim Gruppenführer für den Innenangriff einsatzbereit. Auch der Wassertrupp musste sich nach Sicherstellung der Wasserversorgung unter anderem mit Atemschutzgeräten ausrüsten, um als Sicherungstrupp einsatzbereit zu sein.

Während der Angriffstrupp seinen Befehl ausführte, legte der Schlauchtrupp eine weitere Schlauchleitung um den Außenangriff durchzuführen und gab sein „Wasser Marsch!“ an den Melder.

Im nächsten Teil der Prüfung mussten noch vier Saugschläuche gekuppelt, mit Knoten gesichert und an die Pumpe des Löschfahrzeuges angekuppelt werden. Auch die abschließende Trockensaugprobe verlief erfolgreich.

Der Löschangriff sowie das Kuppeln der Saugleitung wurden in der vorgegebenen Sollzeit und ohne Fehlerpunkte ausgeführt.

 

Bei der anschließenden Feier gratulierten 1. Kommandant Andreas Denk, 2. Kommandant Josef Küblböck, 3. Bürgermeister Klaus Schuster, Kreisbrandmeister Michael Feuchter und seine beiden Schiedsrichterkollegen Klaus Tanzer und Franz Simmel zur erfolgreich abgelegten Leistungsprüfung.

 

Folgende Abzeichen wurden übereicht: Bronze: Lena Graf, Maria Traxinger Gold: Andreas Stadler Gold-Grün: Barbara Eberl, Martina Graf, Florian Graf Gold-Rot: Tobias Miczka.

 

Durch die erfolgreiche Ausbildung konnte Tobias Miczka zum Hauptfeuerwehrmann ernannt werden.

 

 

 

Fotos:

1. Der Wassertrupp macht sich als Sicherungstrupp einsatzbereit.

 

2. Die Feuerwehrfrauen und –männer beim Kuppeln der Saugleitung.

 

 

 

 

Zwei Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Schönbrunn am Lusen konnten das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich bewältigen.

Die zwölf Teilnehmer wählten die Variante „Außenangriff – Wasserentnahme aus Hydranten“.

Die beiden Gruppenführer Alfons Hilgart und Martina Graf bereiteten ihre Gruppen bestens auf die Prüfung vor. Als Schiedsrichter waren Kreisbrandinspektor Albert Hilgart, Kreisbrandmeister Michael Feuchter und Georg Graf anwesend. Alle Teilnehmer meisterten unter genauer Beobachtung den „Löscheinsatz“ und das Kuppeln der Saugleitung in der vorgegebenen Sollzeit. Auch die verschiedenen Knoten und Stiche und die Zusatzaufgaben aus den Bereichen Erste Hilfe und Gefahrgut wurden fehlerfrei ausgeführt. Auch die Fragen aus verschiedenen Bereichen konnten von den Teilnehmern der letzten Stufe fehlerfrei beantwortet werden.

 

1. Kommandant Andreas Denk bedankte sich bei den Ausbildern und bei den Teilnehmern, die den Einsatz zeigen der in einer Freiwilligen Feuerwehr benötigt wird. Er betonte, dass die Kameradschaft besonders wichtig sei. Auch deshalb wurde für die beiden langjährigen aktiven Mitglieder Franz Seidl und Otto Sammer, die dieses Jahr verstorben sind, eine Gedenkminute abgehalten.

Auch der 2. Bürgermeister Josef Gais gratulierte den Teilnehmern zur bestandenen Leistungsprüfung. Er sagte, die Mitglieder können stolz auf „ihre“ Feuerwehr sein.

Kreisbrandinspektor Albert Hilgart erinnerte, dass diese Prüfung nicht nur gemacht wird, damit ein Abzeichen an der Jacke getragen werden kann. Sondern viel mehr, damit auch in einer unvorhersehbaren Situation schnell reagiert werden kann, weil jeder die Abläufe versteht und weiß was zu tun ist.

 

Bei der anschließenden Feier wurden folgende Abzeichen überreicht: Bronze: Bettina Hanf, Silber: Christoph Herzberger, Gold-Blau: Barbara Eberl, Martina Graf, Christina Rodler, Florian Graf, Simon Waßer, Gold-Grün: Ramona Rodler, Tobias Miczka, Gold-Rot: Sandra Königseder, Sonja Küblböck, Johannes Maier.

Durch die erfolgreiche Ausbildung konnten folgende Beförderungen ausgesprochen werden: Feuerwehrfrau: Lena Graf, Bettina Hanf, Oberfeuerwehrmann: Christoph Herzberger, Hauptfeuerwehrfrau/-mann: Sandra Königseder, Sonja Küblböck und Johannes Maier.

Für 10 Jahre aktive Dienstzeit wurden Sonja Küblböck, Johannes Maier und Ramona Rodler geehrt.

 

 

 

 

 

Schönbrunner Kommandanten im Amt bestätigt

Andreas Denk und Josef Küblböck einstimmig wiedergewählt

Die Wahl zum Kommandanten erfolgt laut Feuerwehrgesetz alle sechs Jahre. Wahlberechtigt sind alle aktiven Mitglieder der Wehr. Zur Dienstversammlung in Schönbrunn am Lusen waren 25 wahlberechtigte Mitglieder anwesend.

Wahlleiter und 1. Bürgermeister der Gemeinde Hohenau führte mithilfe des Kreisbrandinspektors Albert Hilgart und des Kreisbrandmeisters Michael Feuchter die Wahlen zum 1. Kommandanten und 2. Kommandanten durch.

Der bisherige 1. Kommandant Andreas Denk stellte sich wieder zur Wahl. Er wurde mit 100% der Stimmen wiedergewählt. Auch dem bisherigen 2. Kommandanten Josef Küblböck konnte zur Wiederwahl mit 100% der Stimmen gratuliert werden.

Andreas Denk bedankte sich für das Vertrauen und die Unterstützung in den letzten Jahren. Besonders dankte er dem 2. Kommandanten Josef Küblböck.

Kreisbrandinspektor Albert Hilgart meinte, dass das Ergebnis der Wahlen den Zusammenhalt und die Bestätigung der Aktiven Mannschaft zeige.

Bürgermeister Schmid sicherte auch weiterhin die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Auch Kreisbrandmeister Michael Feuchter sagte zu, den beiden Kommandanten auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Foto: Kreisbrandinspektor Albert Hilgart, 1. Vorsitzender Josef Hilgart, 2. Vorsitzender Josef Ranzinger, 2. Kommandant Josef Küblböck, 1. Kommandant Andreas Denk, Kreisbrandmeister Michael Feuchter, 1. Bürgermeister Eduard Schmid

Unterkategorien


Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.